Aktionsarchiv

2018

Familienwochenende 2018

Vom 4. Bis 6.05.2018 fand das Familienwochenende des Round Table Speyer in Heppenheim auf der Starkenburg statt.

Nach der Anreise am Freitag trafen sich alle Tabler beim gemütlichen Beisammensein im Gruppenraum, während die Kinder die Jugendherberge sowie dessen Spielplatz und Fussballplatz auf eigene Faust erkundeten.

Am Samstag ging es dann nach einem ergiebigen Frühstück mit einer Führung durch die 950 alte Burg los. Sehr schön waren dabei der Ausblick und der Burgbrunnen mit einer beeindruckenden Tiefe von 52 Metern.

Am späten Vormittag ging es dann gemeinsam zum Bergtierpark nach Erlenbach. Nach der gemeinsamen Wanderung und dem Füttern der Tiere, gab es einen schönen Abschluss mit Pommes und Wurst im Park.

Nach einer kleinen Verschnaufpause am Nachmittag wurde die wunderschöne Altstadt am Fuße der Burg erkundet.

Am frühen Abend liefen die Vorbereitungen für das traditionelle Grillen. Die Kinder hatten ebenfalls ihren Spaß mit dem Grillen von Marshmallows.

 

Sonntags wurde nach dem Frühstück die Heimreise angetreten.

 

Willkommen Jonas

Gestern Abend haben wir in feierlicher Stimmung unseren neuen Tabler Jonas Seving genadelt.

 

Der gitarrenspieldende Filmekenner aus Ostwestfalen hat uns in seinem Vortrag über den neuen Krankenhausplan des Landes informiert und uns vor seinen Filmzitaten gewarnt.

 

Herzlich Willkommen bei RT 63, Jonas!

Traubenlese bei Sonnenschein

Bei Kaiserwetter trafen sich die Tabler samt Familien zur diesjährigen Traubenlese im Wingert von Sebastian Fischers Tante in Bad Dürkheim.

 

Aus dem Erfahrungsschatz der letzten Jahre wurde nun die Traubenpresse auf Paletten befestigt und konnte schon nach einer kurzen Aufbauzeit und den ersten geernteten Trauben eingesetzt werden.

 

Der Kessel zum Erhitzen der gefüllten Flaschen war auch schnell im Einsatz und wurde fachmännisch von unserem Braumeister Johannes bedient.

 

So kamen nach dem tollen Einsatz von allen nach nur kurzer Zeit knapp 100 Liter frisch gepresster Traubensaft zustande, der dieses Jahr durch den warmen Sommer besonders lecker ist.

 

Wir möchten uns bei allen beteiligten Helfern und Helferinnen bedanken. Ein besonderer Dank geht nochmals an Familie Fischer für die Bereitstellung ihres Wingerts.

Brezelfest Projekt 2018
In diesem Jahr werden wir mit dem Erlös des Brezelfest-Weinverkaufs, der Versteigerung des Brezelfest-Bildes und des Buttonverkaufs gleich zwei wichtige Projekte unterstützen.


Zum einen die musikalische Früherziehung in Kitas unter der Leitung der Musikschule Speyer und zum anderen ein alternierendes Kinderheim-Projekt des JUPP e.V. (Jugendhilfe Projekte Perspektiven) in Harthausen. Hier bekommen fünf Kinder ein neues zu Hause mit 24 Stunden Betreuung.

Angrillen bei gutem Wetter
Das alljährliche Angrillen am Badeplatz fand am 1. Mai bei gutem Wetter und gelegentlichem Sonnenschein statt. Neben dem schwungvollen Arbeitseinsatz der RTler sind hier in besonderem Maße auch die OTler zu erwähnen. Herzlichen Dank dafür.

Für die Verpflegung sorgte wieder einmal unser Alex K., dessen legendärer Spießbraten von allen Altersklassen dankend verzehrt wurde. Durch die Anwesenheit der Damen und der Kinder haben wir einen schönen Vormittag verbracht.

 

Weinetikettierung 2018
Am 16. April fand, zusammen mit dem Verkehrsverein, die diesjährige Etikettierung des Round Tables 63, Speyer auf dem Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan statt.

Innerhalb einer rekordverdächtigen Zeit wurden alle Weine des diesjährigen Brezelfestweines sorgfältig und mit viel Hingabe mit dem neuem Label etikettiert.

Nach getaner Arbeit kamen alle zusammen, um diverse Köstlichkeiten aus dem Hause Bassermann zu probieren.

Hierbei möchten wir uns nochmals beim Verkehrsverein und natürlich auch beim Weingut Bassermann-Jordan, insbesondere bei Nazmiye, für die Unterstützung bedanken, ohne die dieses Projekt kaum realisierbar wäre.

Präsidium 2018

Am 22. Januar wurde das neue Präsidium für den Speyerer Round Table gewählt. Der scheidende Präsident Tobias Herbig übergab am 14. Februar die Amtsmedaille an seinen Nachfolger Sebastian Fischer.

 

Tobias Herbig bedankte sich bei allen anwesenden Tablern für die große Unterstützung, insbesondere während dem diesjährigen Euromeeting in Speyer.

 

Zudem galt auch ein großer Dank an seine Partnerin, die ihn im Amtsjahr tatkräftig unterstütze.

 

Bei der Veranstaltung wurde zudem Christian Köffler als neuer Vizepräsident eingeführt.

 

Präsidium Round Table 63:

 

Präsident: Sebastian Fischer

Vize-Präsident: Christian Köffler

Sekretär: Alexander Kern

Kassierer: Daniel Lutz

Kassenprüfer: Jonas Bonn und Philipp Stadter

Spaßminister: Thor Theile

Zeugwart: Jonas Bonn

Tobias Göck: WEB & Presse

Charity Nacht 2018

Mit Freude, geben wir die Künstler für die diesjährige Charity Nacht bekannt.

 

Mit Katie Freudenschuss, Markus Barth und Chin Meyer bieten wir wieder ein spannendes und breites Spektrum an Comedy- und Kabarettkünstler an, die für einen unvergesslichen Abend  in der Stadthalle sorgen werden.

 

Die Künstler

Katie Freudenschuss

Katie Freudenschuss ist Comedienne, Musikerin und Sachensagerin. In „Bis Hollywood is eh zu weit“ beweist Katie, dass Freudenschuss nicht nur ihr Name, sondern auch ein Versprechen ist. Ihre große Stärke liegt in ihrer feinen Beobachtungsgabe, mit der sie äußerst unterhaltsam und schonungslos entlarvend  unser aller Alltag, das Leben, die Liebe und den ganzen Rest seziert. Die Hamburger Halbösterreicherin mit Restschmäh sinniert darüber, was alles gekommen wäre, wenn sie aus Schweden wäre, warum Stadiongesänge Kunst sind und wieso man nie ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte. Außerdem improvisiert sie gerne mit Zuschauern und Momenten und begleitet Geschichten und ihre größten Hits hinreißend auf dem Klavier.

 

Aber Vorsicht - gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt der unerwartete Wolkenbruch. Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.

 

Mit Mut zu Gefühl & Pathos plädiert Katie für ein bisschen mehr Hollywood im Alltag – für dich, für mich … für alle!

 

Markus Barth

Lustig und schlau - das muss ja kein Widerspruch sein: Markus Barth denkt nun mal gerne nach. Und so macht er auch in seinem neuen Stand-up-Programm das, was er am besten kann: lieb gewonnene Überzeugungen vom Sockel hauen und reihenweise Ausrufe- durch Fragezeichen ersetzen.

 

Macht noch mehr Konsum mein Leben schöner oder nur voller? Muss ich zu jedem Thema eine Meinung haben - und wenn ja, wie schnell? Wenn Computer uns wirklich die Arbeit abnehmen - warum machen wir dann nicht schon mittags Feierabend? Und wenn ich mit meiner Augencreme abrutsche - kann ich dann mit den Ohren blinzeln?

 

So pflügt Markus Barth fröhlich durch sein und unser Leben und macht ganz schnell klar: Nichts bringt all die Welterklärer und Meinungströter so nachhaltig aus der Fassung, wie ein gut gelaunter Zweifler.

 

Chin Meyer

Wer will nicht reich sein? Wenigstens ein bisschen?! Chin Meyer begibt sich unter der tatkräftigen und einfallsreichen Unterstützung des Steuerfahnders Siegmund von Treiber auf die Spuren des großen und des kleinen Geldes: Wo ist es geblieben? Wer hat es? Warum nicht Sie?

 

Zwischen Subventionsirrsinn, Wohltätigkeitswahn und steuerflüchtigen Eliten findet er die Reichmacher – Möglichkeiten des finanziellen Reibachs: Noch etwas Betreuungsgeld gefällig? Oder darf es ein ausgebufftes Finanzprodukt mit Turbo-Hebelwirkung sein, dessen Scheitern mehrere Staaten in den Abgrund reißt? Merke: Ab 100 Millionen Schulden haben nur noch die anderen ein Problem!

 

Wussten Sie, dass die Beatles Musik speziell für Banker machten? Oder wie viel Reibach man mit einem „Survival-Kursus“ für altersarme Rentner erzielt? Oder wie die Finanztricks von Starbucks dazu führen, dass „der Kaffee ist schwarz“ auch steuerlich eine relevante Aussage ist? Ob es sich um Steuersünder handelt, vom Finanzamt nur noch „Friends of Uli“ genannt, oder die UBS, die „staatlich verfolgtem (Schwarz-)Geld“ in der Schweiz Asyl gewährt – Chin Meyer findet die Absurditäten unseres Wirtschaftssystems und stochert lustvoll darin herum!

 

Karten gibt es ab der 3 KW in der Buchhandlung Oelbermann. Da das Kartenkontingent durch das große Interesse limitiert ist, raten wir alle Interessenten zeitnah die Karten zu erwerben.

1/10